Leistungen

„Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein.“

In unserer Gemeinschaftspraxis bieten wir unseren Patienten alle Untersuchungs-, Behandlungs- und Therapieverfahren an, die für eine moderne hausärztliche Versorgung wichtig sind. Unser Praxisteam beantwortet Ihnen jederzeit gerne Ihre Fragen zu unserem Leistungsangebot und stellt Ihnen bei Bedarf weiteres Informationsmaterial zur Verfügung.

 

  • Medizinische Leistungen

    • Laboruntersuchungen
    • Allergiediagnostik
    • Hyposensibilisierung
    • Impfungen
    • Wundversorgung
    • OP-Vorbereitung und Nachsorge
    • Psychosomatische Grundversorgung
    • Krebsnachsorge
    • Palliativmedizin/ Sterbebegleitung
    • Haus- und Heimbesuche
    • Patientenschulungen (z. B. Diabetes)
      • Programme für chronisch Kranke (DMP) bei Diabetes Typ I + II, KHK, COPD + Asthma

  • Apparative Leistungen

    • Ultraschall (Bauchorgane und Schilddrüse)
    • Belastungs-EKG (Ergometer)
    • Ruhe-EKG
    • Langzeit-EKG
    • Langzeit-Blutdruckmessung
    • Messung Knöchel-Arm-Index (ABI-Messung)
    • Lungenfunktionstest
    • Hörtest (Audiometer)
    • Polygraphie

  • Vorsorgeleistungen

    • Jugendvorsorgeuntersuchungen J 1
    • Jugendschutzuntersuchungen
    • Geriatrisches Basisassesment
    • Gesundheitscheck ab 35 (alle 2 Jahre)
    • Hautkrebsscreening ab 35
    • Krebsvorsorgeuntersuchungen
      (u. a. Prostata ab 45)

Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL)

Was bedeutet IGeL?

 

Welche Leistungen die Gesetzlichen Krankenkassen übernehmen dürfen, hat der Gesetzgeber im fünften Sozialgesetzbuch geregelt:

„Die Leistungen müssen ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich sein; sie dürfen das Maß des Notwendigen nicht überschreiten“. Eine Untersuchung oder Behandlung, die nicht im Leistungskatalog der Gesetzlichen Krankenkassen erfasst ist, werden als Individuelle Gesundheitsleistungen – IGeL- bezeichnet.

Abrechnung und Kostenerstattung durch Versicherung

 

Gesetzliche Krankenversicherungen
Die Kosten für individuelle Gesundheitsleistungen werden von den gesetzlichen Krankenkassen leider nicht bzw. in bestimmten Fällen nur zu einem geringen Teil übernommen.

 

Private Krankenversicherung
Individuelle Gesundheitsleistungen die nur medizinisch notwendige Untersuchungen beinhalten, werden im Allgemeinen von Ihrer privaten Krankenversicherungen oder Beihilfestelle erstattet.
Die Rechnungen werden auf Basis der GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte) von unserer Praxis ausgestellt.

 

In unserer Praxis werden nur die individuellen Gesundheitsleistungen angeboten und durchgeführt, die unsere Ärzte für ihre jeweiligen Patienten als medizinisch sinnvoll erachten oder die unsere Patienten ausdrücklich wünschen.

 

Unser Ziel ist es bei der medizinischen Versorgung den maximalen Behandlungserfolg für jeden Patienten zu erreichen, um die Zufriedenheit und das Vertrauen unserer Patienten zu erhalten bzw. auszubauen. Daher möchten wir unseren Patienten ein umfangreiches und vielfältiges, statt nur aus ein „ausreichendes“ und „zweckmäßiges“ Leistungsangebot bieten.

 

Möchten Sie in unserer Praxis individuelle Gesundheitsleistungen in Anspruch nehmen oder haben Sie Fragen zu diesem Thema, informieren wir Sie natürlich gerne in einem ausführlichen Beratungsgespräch über unser Leistungsangebot, die voraussichtlichen Behandlungskosten und ob Sie in Ihrem Fall mit einer Kostenerstattung durch Ihre Krankenkasse rechnen können.

Bei Interesse können Sie jederzeit schriftlich oder telefonisch einen Termin in unserer Praxis vereinbaren.

Akupunktur

Die Akupunkturtherapie stellt eine der ältesteten Behandlungsmethoden dar. Durch Einstiche mit Nadeln an definierten Punkten , entweder nur am Ohr oder am ganzen Körper, können Beschwerden gelindert oder Krankheiten behandelt werden.

 

Bei folgenden Erkrankungen kann die Akupunkturtherape erfolgreich eingesetzt werden:

 

  • Chronische Kopfschmerzen, z. B. Spannungskopfschmerzen und Migräne
  • Chronische Wirbelsäulenbeschwerden
  • Allergien
  • Schlafstörungen und Erschöpfungszustände
  • Raucherentwöhnung

 

DOKUMENT HERUNTERLADEN

Reisemedizin / Reiseimpfungen

Die Reisemedizin beschäftigt sich mit der medizinischen Versorgung auf Reisen. Veränderte klimatische und hygienische Gegebenheiten in einem Urlaubsland bergen Risiken für Körper und Gesundheit. Je nach Reiseziel empfehlen sich unterschiedliche Maßnahmen zur Reiseprophylaxe wie etwa Impfungen und zur Reisenachsorge. Mit der richtigen reisemedizinischen Versorgung kommen Sie gesund durch Ihren Urlaub und erholt wieder nach Hause zurück.

 

Hier ein Überblick unserer reisemedizinischen Leistungen:

 

  • Individuelle Informationen zum Reisen im jeweiligen Reiseland
  • Aktuelle Informationen, Beratung und Durchführung aller Schutzimpfungen
  • Beratung und Risikoeinschätzung bzgl. Fern- u. Flugreisen bei chronischen Erkrankungen
  • Beratung bei Schwangerschaft und Reisen mit Kindern
  • Beratung bei Menschen mit eingeschränkter Mobilität
  • Tauchmedizinische Beratung und Untersuchung
  • Erstellen einer individuellen Reiseapotheke
  • Ausstellen von Attesten und Bescheinigungen
  • Reisemedizinische Nachuntersuchung
Tauchtauglichkeitsuntersuchungen

Tauchen ist eine beliebte Freizeitaktivität. Doch die Sportart birgt Risiken, die man nicht unterschätzen darf. Während des Tauchgangs ist der Körper hohen Belastungen ausgesetzt. Unsere tauchmedizinische Beratung informiert Sie über alle wichtigen Fakten rund ums Tauchen und macht mit Ihnen den Fitness-Test.

 

Hier die Untersuchungsinhalte zur Feststellung Ihrer Tauchtauglichkeit:

 

  • ausführliche Anamnese
  • Laborchemische Untersuchung
  • Spirometrie (Lungenfunktionsprüfung)
  • Ruhe-EKG (Elektrokardiogramm)
  • Belastungs-EKG ab dem 40. Lebensjahr (Ergometrie)
  • Ganzkörperstatus unter Berücksichtigung der Schluck- u. Druckausgleichsmotorik
  • Tauchsicherheitstechnische und -medizinische Beratung
  • Überweisung zu fachärztlichen Spezialisten bei speziellen Vorerkrankungen
Fitness-Check

Bewegung und Sport erhöhen die Fitness und beugen manchen Krankheiten vor. Dennoch kommt es beim Sport immer wieder zu Überlastungen und Verletzungen. Der Fitness-Check (auch Sport-Check genannt) dient dazu, körperliche Schwächen v. a. im Herz-Kreislaufbereich des Patienten zu erkennen. Auf der Basis der Untersuchungsergebnisse erhält der Patient dann eine individuelle Empfehlung für sein Training.

 

Hier die Untersuchungsinhalte zur Feststellung Ihrer Fitness:

 

  • Ruhe-EKG (Elektrokardiogramm)
  • Belastungs-EKG (Ergometrie)
  • Spirometrie (Lungenfunktionstest)
  • Laboruntersuchungen
  • Individuelle Beratung bzgl. Leistung, Ernährung und Training
Führerscheinuntersuchungen

Fahrer von LKW ab 3,5 Tonnen Nutzlast müssen ab dem 50. Lebensjahr den Führerschein in 5-Jahresintervallen bei den Führerscheinstellen verlängern lassen. Für die Verlängerung ist eine Verkehrstauglichkeitsbescheinigung vom Hausarzt und ein Führerscheingutachten vom Augenarzt erforderlich. Das Führerscheingutachten ermöglicht Ihnen den Erhalt Ihrer Fahrerlaubnis für LKW und gleichzeitig eine kleine Gesundheitsuntersuchung.

 

Hier ein Überblick des Untersuchungsumfangs:

 

  • Anamnese
  • körperliche Untersuchung
  • Laborparameter (u. a. kleines Blutbild, Blutzucker, Leber- u. Nierenfunktion, Urin)
  • Audiogramm (Hörtest)
  • Beratung
Ausstellen von Gesundheitszeugnissen

Die Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz (Gesundheitszeugnis) benötigen alle Personen die Lebensmittel herstellen, behandeln oder in Verkehr bringen. Die Erstbelehrung darf nicht früher als 3 Monate vor erstmaliger Aufnahme der Tätigkeit stattfinden und muss in mündlicher und schriftlicher Form erfolgen. Die Ärzte unserer Praxis sind vom Gesundheitsamt Traunstein ermächtigt, die Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz gem. § 43, Abs. 1 IfSG durchzuführen. Bei einem Termin in unserer Praxis erhalten Sie ausführliche Informationen und ein Aufklärungsblatt zum Infektionsschutzgesetz. Anschließend findet eine mündliche Besprechung mit dem Arzt statt.

Labordiagnostische Wunschleistungen

Viele Erkrankungen und ungesunde Lebensweisen hinterlassen Spuren im Blut und Urin – auch dann, wenn noch keine Beschwerden auftreten. Durch zusätzliche Laboruntersuchungen kann man Risiken erkenn, frühzeitig in eine Krankheitsentwicklung eingreifen oder durch präventive Maßnahmen eine Erkrankung verhindern.

 

Hier ein kurzer Überblick von einigen Laborleistungen unserer Praxis:

 

  • Umfangreiche Labordiagnostik: z. B. Bestimmung von Blutbild, Blutsalzen, Nieren-, Schiddrüsen- und Leberwerten, Harnsäurewerte, Urintest, Blutfetten und Blutzucker
  • Blutgruppenbestimmung
  • HIV-Test
  • Hepatitis A/B/C – Test
  • Bestimmung von Vitaminen und Mineralien
  • Spezielle Untersuchungen zum Hormonstatus der Frau und des Mannes
  • Bestimmung von Tumormarkern: z. B. für Erkrankungen von Prostata, Brust, Darm und Leber
Infusions- u. Injektionstherapie

Neben einer ausgewogenen Ernährung, ist die optimale Zufuhr von Nährstoffen und Vitaminen für die richtige Struktur und Funktionen des Organismus wichtig. Viele Vitamine und Mineralstoffe sind Voraussetzungen dafür, daß Enzymreaktionen und Stoffwechselschrittein Gang gehalten werden können. Eine hochdosierte Vitamin-C-Zufuhr kann zu einer besseren Ausleitung und deren Entgiftung von Schwermetallen und anderen toxischen Belastungsfaktoren führen. Eine erhöhte Zufuhr von Vitamin B6, B12 und Folsäure bewirkt nicht nur eine Senkung des Homozysteinspiegels, sondern auch dadurch eine Senkung des Herzinfarkt- und Schlaganfallrisikos. Durch eine Kombination auch mit anderen Naturheilverfahren wird der Körper in die Lage versetzt, therapeutische Reize besser anzunehmen. Dadurch kann eine schnellere Gesundung des Organismus erreicht werden.

 

Anwendungsgebiete für eine Infusions- und Injektionstherapie in unserer Praxis sind u. a.:

 

  • bei chronischen Müdigkeits- und Erschöpfungszuständen
  • bei verzögerter Heilung nach schwerer Erkrankung und Operationen
  • als Zusatztherapie bei verschiedenen Krebserkrankungen
  • bei chronischen Schmerzzuständen
  • bei Vitaminmangelzuständen
  • bei Toxin und Schwermetallbelastungen
Gefäß- u. Venendiagnostik

Eine gute Durchblutung sichert die Versorgung des gesamten Organismus mit sauerstoff- und nährstoffreichem Blut. Tatsächlich leidet aber jeder dritte Bundesbürger über 40 an Durchblutungsstörungen. Viele wissen darüber nicht Bescheid, da diese Erkrankung lange Zeit keine Beschwerden verursacht. Sie macht sich meist erst dann bemerkbar, wenn die Gefäße bereits geschädigt sind. Die Folgen einer Gefäßerkrankung sind dramatischer, als man zunächst annimmt. Wird sie nicht oder zu spät erkannt, droht ein Herzinfarkt, ein Schlaganfall oder eine Amputation von Gliedmaßen. Durch optimale Vorsorge und regelmäßige Kontrolle kann eine Gefäßerkrankung frühzeit erkannt und behandelt werden. In unserer Praxis wird die Gefäß- und Venendiagnostik mittels Ultraschalluntersuchung und Messung des Knöchel-Arm-Index durchgeführt.

 

Risikofaktoren für Gefäßerkrankungen sind:

 

  • ein erhöhtes Lebensalter (Männer ab 50/ Frauen ab 60)
  • hoher Blutdruck
  • Übergewicht
  • Bewegungsmangel
  • hohe Cholesterinwerte
  • Diabetes
  • Tabakkonsum
  • eine erbliche Vorbelastung
Sonographie-Check der inneren Organe

Mit dem Sonographie-Check lassen sich die Organe des Oberbauchs (Leber, Milz, Nieren, Gallenblase und Gallenwege) und des Unterbauchs (Harnblase, Prostata, Gebärmutter) untersuchen. Zusätzlich überprüfen wir die Schilddrüse. Größen und Strukturen geben Hinweise auf bestimmte Erkrankungen. Die Ultraschallmethode ist eine schmerzlose Untersuchung ohne Strahlenbelastung und sie zeigt Veränderungen der inneren Organe an, bevor diese über einen Tastbefund wahrgenommen werden können.

 

Bitte erscheinen Sie zur Untersuchung nüchtern, sonst können die Organe im Bauchraum nicht untersucht werden!

Hautkrebsscreening unter 35

Im sogenannten „Hautkrebsscreening“ untersuchen wir Ihre Haut nach dem malignen Melanom (schwarzer Hautkrebs) oder dessen Vorstufe, dem Spinaliom (Spindelzellkarzinom) und dem Basaliom (Basalzellkarzinom). Die Untersuchung erfolgt am komplett entkleideten Körper und benötigt etwas Zeit.

 

Weitere Informationen zum Hautkrebsscreening finden Sie auf der Webseite der „Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention“.

Austellung von Attesten
  • für die Reiserücktrittversicherung
  • für Berufseignung
  • Schul- bzw. Unterrichtsbefreiung
  • Kindergarten/ Kindertagesstätte
Zusätzliche jährliche Vorsorge (Intervall-Check/Check U35)

Diese Vorsorgeuntersuchung dient dazu, Krankheiten vorzubeugen bzw. in frühen Stadien zu erkennen und ihre Folgen zu verhindern. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für diese wichtige Vorsorgemaßnahme erst ab dem 35. Lebensjahr und das auch nur alle 2 Jahre! Werden jedoch regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen durchgeführt, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Krankheiten durch zu späte Diagnose schwerwiegende Folgen haben.

 

Aus diesem Grund bieten wir in unserer Praxis eine zusätzliche jährliche Vorsorgeuntersuchung bzw.einen Gesundheitscheck für Personen unter 35 Jahren an. Diese Vorsorgemaßnahme beinhaltet folgende Untersuchungen

 

  • Ganzkörperstatus
  • Ruhe-EKG
  • Laborparameter (Blutuntersuchung/Urinstatus)
  • Individuelle Beratung (Risikoprofil, Prophylaxe)
error: Content is protected !!